2. August 2018 von Felix

Einsatz, Katastrophenschutz-Löschzug am 30.07.2018

Gegen 17:30 wurde der Katastrophenschutz-Löschzug Oberweser-Wahlsburg (gestellt von den Feuerwehren Oedelsheim und Lippoldsberg sowie dem Einsatzleitwagen Oberweser) zu dem Waldbrand bei Rengershausen bzw. Dittershausen alarmiert. Der Zug wurde gebildet und rückte gegen 18:00 Uhr aus. Zunächst wurde der Bereitstellungsraum in Rengerhausen angefahren. Vor da aus wurden wir zum Einsatz abgerufen. Es galt die Feuerwehr Baunatal bei der Wasserentnahme aus der Fulda abzulösen. Noch freie Kameraden wurden dann zur Bekämpfung von Glutnestern direkt an der Brandstelle eingesetzt. Schon die Anfahrt gestaltete sich schwierig. Die Brandstelle war nur über einen extrem steilen Pfad oder über die gesperrte Bahnstrecke Kassel-Guntershausen zu erreichen. Wir haben den sichereren Weg über die Bahnstrecke gewählt, wobei das benötigte Material über ca. 800 m auf einer Draisine zur Einsatzstelle gefahren werden musste. Dann begannen die anstrengenden Nachlöscharbeiten am abgerannten steilen Hang. Unterbrochen von einigen Pausen um erneut auf die Suche nach Glut zu gehen bzw. Bäume fällen zu lassen. Die Feuerwehr Baunatal übernahm gegen 08:00 Uhr wieder. Mit dem Einsatzbereitmachen der Fahrzeuge konnten wir unseren Einsatz am Dienstag gegen 10:00 Uhr beenden.

Besten Dank an alle Kameradinnen und Kameraden beider Wehren für Euren Einsatz und 16 Stunden Eurer Freizeit und Nachtruhe! Besten Dank auch für die bestens organisierte Einsatzstellenverpflegung, die der Betreuungszug des Roten Kreuzes zur Verfügung gestellt hat.

Fahrzeuge:

ELW Oberweser, LF 10 Lippoldsberg, LF 10 Oedelsheim, MTW Oedelsheim

Einsatzkräfte:

Oedelsheim: 18

Lippoldsberg: 13

Tags: , , , , , ,
Einsätze 2018 | Keine Kommentare »

7. Mai 2018 von Felix

Übung des Katastrophenschutz-Löschzugs (KatS-Zug) Oberweser-Wahlsburg in Oedelsheim

Am 26.04.2018 wurde ein Brand in einer landwirtschaftlichen Halle, wobei eine Person vermisst wurde, angenommen. Die Feuerwehr Lippoldsberg übernahm die Personensuche und Rettung sowie einen ersten Löschangriff. Die Wasserversorgung wurde zunächst aus Hydranten sichergestellt. Eine weitere Wasserversorgung von der Weser wurde von der Feuerwehr Oedelsheim aufgebaut. Die Oedelsheimer nahmen dann einen weiteren Löschangriff vor.

Nach der Übung hatten die Aktiven Gelegenheit, die jeweils neuen Fahrzeuge (StLF 20 Lippoldsberg und LF 10 Oedelsheim) in Augenschein zu nehmen. Martin Jenne aus Oedelsheim hat nach 15 Jahren die Funktion des Zugführers an Jürgen Pape aus Lippoldsberg übergeben.

Tags: , , , ,
Einsatzabteilung | Keine Kommentare »